AGBs

AGBs - Bitte lesen Sie die AGBs sorgfältig durch.

AGB  Teilnahmebedingungen

 

Ausbildungszentrum für das Verkehrsgewerbe, Inh. Andrea Hampel, 86983 Lechbruck, Brandach 53, Te.08862-2133399, Fax 08862-2133479, Mail im folgenden „AZV“ genannt.

 

  • 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Für Verträge über Lehrgänge zwischen AZV und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt gültigen Fassung.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferung und Leistung nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt

Fernabsatzverträge sind Verträge über die Lieferung von Waren oder Erbringung von Dienstleistungen, die zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung vom Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden. Fernkommunikationsmittel sind Kommunikationsmittel, die zur Anbahnung oder zum Abschluss eines Vertrages zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien eingesetzt werden können, insbesondere Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails sowie Mediendienste.

 

  • 2 Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt zustande durch Eingang eines ausgefüllten Anmeldeformulars durch den Kunden (Angebot) und Lehrgangsbestätigung in Textform nach Maßgabe von § 126bBGB und durch AZV (Annahme).

AZV speichert die vom Kunden eingegebenen Daten mit dem jeweiligen Anmeldedatum in einer Datenbank. Diese Daten sind für den Kunden nicht zugänglich. Ein Vertragsabschluss ist ausschließlich in deutscher Sprache möglich.

 

  • 3 Unterrichts-/Zahlungsbedingungen

Die Lehrgänge finden zu den jeweils bekannt gegebenen Zeiten statt.

Die Lehrgangsgebühren sind im Voraus sofort nach Rechnungseingang ohne Abzug fällig und zu entrichten, es sei denn, auf der Rechnung ist eine andere Fälligkeit vermerkt.

Geringfügige Änderungen des Lehrgangstermins /Terminverschiebung) und/oder zumutbare Wechsel des Lehrgangsortes bleiben vorbehalten. Über Terminverschiebungen, Ortswechsel oder Ausfälle von Lehrgängen wird der Kunde rechtzeitig vor Lehrgangsbeginn informiert. Ausfälle werden grundsätzlich durch Ersatzveranstaltungen an anderen Tagen ausgeglichen. Bei Erkrankung oder sonstigen Verhinderungen eines oder mehreren Lehrgangsleitern wird der Anspruch auf das volle Lehrgangsentgelt nicht gemindert. In diesem Fall ist AZV berechtigt, den Lehrgang durch andere Vortragende abhalten zu lassen bzw. die Kurszeiten zu ändern. Da die AZV mit einer Maximalteilnehmerzahl (max. 3 Teilnehmer) arbeitet, entsteht bei Absagen oder Nichterscheinen des Teilnehmers, der AZV finanzielle Verluste. Aus diesem Grund werden bei Absagen des Teilnehmers wie folgt Stornogebühren fällig. 30 Werktage vor Lehrgangsbeginn 30%, 15 Werktage vor Lehrgangsbeginn 50%, 7 Werktage vor Lehrgangsbeginn oder bei Nichterscheinen 100% der Lehrgangsgebühr.

Dem Kunden bleibt der Nachweis offen, dass uns ein Schaden überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden ist. Uns bleibt die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzes, insbesondere durch den nicht besetzten Schulungsplatz.

 

 

 

  • 4 Nachschulung

AZV gewährt dem Kunden durch die Einzelschulung ein derartiges Schulungskonzept, das Nachschulungen entfallen.

 

 

  • 5 Gerichtsstand

Alleiniger Gerichtsstand ist bei allen aus dem Vertragsverhältnis sich ergebenden Streitigkeiten das Amtsgericht Kaufbeuren.

Stand: 04/2016

 

 

Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Anmeldung 

 

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform z. B. Brief, Fax, E-Mail widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: AZV, 86983 Lechbruck, Brandach 53, Fax 08862-2133479, E-Mail info@azv-info.de

 

Widerrufsfolgen

 

Im Falle eines wirksamen Widerruf sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen z. B. Zinsen herauszugeben. Können sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für sie mit de Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

Stand: 04/2016

Anschrift

Brandach 53
86983 Lechbruck am See

Telefon

Festnetz  +49 (0) 88 62/21 33 39 9
Mobil +49 (0) 16 3/71 51 31 9

AZV Ausbildungszentrum für das Verkehrsgewerbe © 2019 All Rights Reserved Impressum und Datenschutzerklärung